Gesund beginnt im Mund

Mein Zahnarzt in Alsterdorf
Dr.med.dent. Andreas Saal

Wurzelbehandlung

Wurzelbehandlung in Hamburg (Alsterdorf)

Die Endodontie Alsterdorf versorgt Sie mit Wurzelbehandlungen, um erkrankte Zähne so lange und so gut wie möglich zu erhalten. Denn auch wenn moderner Zahnersatz natürlichen Zähnen unglaublich nahe kommt, ist doch kein Ersatz so gut wie Ihre eigenen Zähne. Außerdem liegt uns viel daran, unseren Patienten unnötige und teure Nachbehandlungen zu ersparen. Wir setzen uns ein und geben auch stark erkrankten Zähnen eine Chance.

Was behandelt die Endodontie?

Im Fachbereich Endodontie in Hamburg (Alsterdorf) kümmern wir uns um das Innere des Zahns, den Pulpa-Dentin-Komplex. Dieser beinhaltet zum einen das Weichgewebe (Pulpa, oft auch Zahnnerv genannt) und das Zahnbein (Dentin). Die häufigste Behandlung der Endodontie ist die Wurzelkanalbehandlung.

Wurzelkanalbehandlung in Hamburg (Alsterdorf / Eppendorf)

Die Wurzelkanalbehandlung kommt zum Einsatz, wenn die Pulpa (Zahnnerv) entzündet ist. Durch jahrelange Erfahrung und moderne Instrumente ist es Ihrem Zahnarzt Alsterdorf möglich, auch stark erkrankte und bereits abgestorbene Zahnnerven zu behandeln.

Wie entsteht eine Wurzelentzündung?

In den meisten Fällen entsteht eine Wurzelentzündung durch das Eindringen von Bakterien und somit Infektionen in das tiefe Zahninnere. Ursache hierfür ist meist Karies. In der Folge breiten sich die Bakterien im Zahninneren aus und führen zur Entzündung der Zahnwurzel.

Symptome einer Wurzelentzündung

Die Wurzelentzündung macht sich meist erst dann bemerkbar, wenn die Bakterien bereits tief in den Zahn eingedrungen sind. In diesem Stadium äußert sich die Entzündung wie folgt:

  • Empfindliches Zahnfleisch
  • Blutendes Zahnfleisch z.B. beim Zähneputzen
  • Zu Beginn: Zahnschmerzen bei Provokation (z.B. Abklopfen, Kauen, Kälte)
  • Später: pochende Dauerschmerzen im Kiefer
  • Mundgeruch

Eine Wurzelentzündung kann nicht von alleine abklingen. Verschwinden die zuvor starken Schmerzen plötzlich, heißt dies also keineswegs, dass eine Heilung eingesetzt hat. Auch in diesem Fall, sollten Sie Ihren Zahnarzt Alsterdorf unbedingt aufsuchen, denn ein plötzlicher Wegfall der Schmerzen kann bedeuten, dass Wurzel und Nervengewebe abgestorben sind.

Wie läuft die Wurzelkanalbehandlung ab?

Die Wurzelkanalbehandlung in unserer Zahnarztpraxis Hamburg beginnt mit Röntgenaufnahmen. Hier verschafft sich Ihr Zahnarzt Alsterdorf einen Überblick über das Ausmaß der Erkrankungen, um sie im Anschluss bestmöglich behandeln zu können.

Um zur Zahnwurzel zu gelangen, wird der Zahn aufgebohrt. Anschließend entfernt Ihr Zahnarzt Dr. Saal das infizierte Gewebe sorgfältig und gründlich. Die Wurzelkanäle werden daraufhin antibakteriell gereinigt. Diese Arbeit verlangt große Sorgfalt und Fingerspitzengefühl, denn nur wenn das gesamte erkrankte Gewebe entfernt und ausreichend desinfiziert wird, kann eine erneute Wurzelentzündung ausgeschlossen werden. Zum Abschluss werden die nun leeren Wurzelkanäle mit Kunststoff aufgefüllt. Der angebohrte Zahn wird in weiteren Sitzungen verkront.

Je nach Schwere und Ausmaß der Entzündung kann sich die Wurzelkanalbehandlung auf mehrere Sitzungen erstrecken.

Kontakt

Mein Zahnarzt in Hamburg (Alsterdorf)
Dr. med. dent. Andreas Saal
Alsterdorfer Straße 261
22297 Hamburg
040-515 503
info@zahnarzt-drsaal.de

Sprechzeiten

Montag 08:00 – 16:00
Dienstag 08:00 – 18:00
Mittwoch 08:00 – 14:00
Donnerstag 12:00 – 20:00
Freitag 08:00 – 13:00
und Termine nach Vereinbarung

Anfahrt